Allgemeine Verkaufsbedingungen

Wir bitten Sie, die Allgemeinen Verkaufsbedingungen herunterzuladen zwecks Kenntnisnahme vor jeder Bestellung

ARTIKEL 1. ALLGEMEINES

Die nachstehend beschriebenen Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für sämtliche Produkte und Dienstleistungen, die ausschliesslich über die E-Commerce-Website von SIPAEC SA (nachfolgend mit dem Namen "SIPAEC" bezeichnet) verkauft werden.

Sie legen die Rechte und Pflichten der Parteien fest.

SIPAEC behält sich das Recht vor, den Inhalt und die Form dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen sowie die Palette seiner E-Commerce-Dienstleistungen jederzeit zu ändern.

Es finden die Bedingungen Anwendung, die zum Datum der Tätigung der Bestellung auf der Website gültig sind.

Verkaüfer :
SIPAEC SA
Rue Pedro-Meylan 1
CH-1208 Genf

Tel : +41 22 840 51 00
Fax : +41 22 840 51 06
E-mail : sipaec(at)sipaec.ch

CHE-105.991.925 TVA

ARTIKEL 2. PERSÖNLICHE DATEN

SIPAEC verplichtet sich, die Vertraulichkeit der von den Kunden auf der E-Commerce-Website übermittelten persönlichen Daten zu wahren und diese entsprechend den gesetzlichen Verpflichtungen zu behandeln.

Die Daten des Kunden können von den internen Abteilungen von SIPAEC verwendet werden:

  • Zur Bearbeitung der Bestellungen, der Lieferungen sowie für die Rechnungsstellung
  • Zum Informieren über Verkaüfe und bevorstehende Events
  • Für den Ausbau und die Personalisierung der Kommunikation mit dem Kunden, insbesondere durch das Versenden von Newslettern, Sonderangeboten und sonstigen E-Mails.

Dem Kunden wird die Möglichkeit gegeben, bei seiner ersten Registrierung dem Versand von Einladungs-E-Mails oder solchen mit Marketingmitteilungen durch SIPAEC zu widersprechen. Diese Funktionalität lässt sich in seinem Konto jederzeit ändern.

Der Kunde verpflichtet sich, die für die Abwicklung seiner Bestellung (Lieferung und Rechnungsstellung) benötigten persönlichen Informationen anzugeben. Diese müssen korrekt, gültig und aktuell sein. Die Anmeldedaten des Benutzers sowie sein Passwort sind vom Kunden geheim zu halten.

ARTIKEL 3. ZUGANG ZU DEN «E-COMMERCE»-LEISTUNGEN

3.1 Zugang zu den Leistungen von SIPAEC kann jeder erlangen, der sich nach Aktivierung des Kontos durch SIPAEC für dessen Nutzung angemeldet hat, indem er eingibt:

  • Seine E-Mail-Adresse
  • Sein persönliches Passwort

3.2 Der Kunde und jeder seiner Bevollmächtigten sind verpflichtet, ihr Passwort geheim zu halten. Es wird nachdrücklich empfohlen, das Passwort regelmässig zu ändern.

3.3 Jedwede Person, die sich gemäss Punkt 3.1 ordnungsgemäss identifiziert hat, wird von SIPAEC als Kunde und somit als befugt angesehen, die angebotenen Leistungen zu nutzen.

Im Rahmen der im Nutzungsantrag gewählten Leistungen kann SIPAEC auf der einen Seite die Bestellungen und auf der anderen Seite jede Anfrage seitens des Kunden nach einem Kostenvoranschlag, einer Information oder einem Gespräch ohne eine weitere Überprüfung akzeptieren, unabhängig von seiner Rechtsbeziehung mit dem Kunden und ungeachtet des Inhalts des Handelsregisters.

SIPAEC ist im Gegenzug berechtigt:

  • zu jeder Zeit und ohne Angabe von Gründen eine Bestellung, die Bereitstellung von Informationen und die Erstellung von Kostenvoranschlägen zu verweigern,

oder:

  • zu verlangen, dass der Kunde sich auf andere Weise identifiziert, insbesondere hinsichtlich der Identität des Kunden und seiner Vorgehensweise (durch Unterschrift oder jedwedes andere geeignete Mittel).

3.4 Der Kunde anerkennt vorbehaltlos, dass er an alle im Rahmen des Zugangs zum E-Commerce mittels des Direktzugangs (über seine E-Mail-Adresse und sein Passwort) getätigten Bestellungen ohne schriftlichen Auftrag und ohne weitere Identifikation gebunden ist.

3.5 Ebenso werden alle Anweisungen oder Bestellungen sowie alle Mitteilungen, die auf diesem Wege bei SIPAEC eingehen, als vom Kunden oder dessen Bevollmächtigten verfasst betrachtet.

ARTIKEL 4. VERKAUFSVORGANG

4.1 Bestellungen

Sobald das gewünschte Produkt ausgewählt wird, wird es über die Schaltfläche «Bestellen» in «Mein Warenkorb» abgelegt. Anschliessend kann der Kunde weiter Artikel auswählen, seinen Warenkorb ändern oder mit seinem Bestellvorgang fortfahren.

Mit der Bestätigung der Bestellung durch den Kunden akzeptiert dieser die Allgemeinen Verkaufsbedingungen.

Nach erfolgter Freigabe und Bezahlung der Bestellung erhält der Kunde eine Bestellbestätigungsmitteilung per E-Mail.

4.2 Preise

Die auf der E-Commerce-Plattform pro Artikel angegeben Preise verstehen sich ohne Steuern, jedoch inklusive VOC-Abgabe (wenn eine VOC darunter ist), und ohne Bearbeitungs- oder Portogebühren. Die Versand-/Liefergebühren für die Bestellung werden vor der abschliessenden Bestätigung der Bestellung angezeigt.

SIPAEC behält sich das Recht vor, die auf der E-Commerce-Website angezeigten Preise und anderen Gebühren ohne Vorankündigung jederzeit zu ändern. Die Produkte werden dem Kunden jedoch auf Grundlage der zum Zeitpunkt der Bestätigung der Bestellung geltenden Preise und Gebühren berechnet.

Der Kunde profitiert von den je Artikel angegebenen Preisen.

4.3 Darstellung der Produkte

SIPAEC verpflichtet sich, die erforderlichen Bemühungen zu unternehmen, damit die fotografische Darstellung der auf seiner E-Commerce-Plattform zum Verkauf angebotenen Produkte und Dienste so wirklichkeitsgetreu wie möglich ist. Allerdings ist es in Anbetracht der Darstellungsweise dieser Produkte im Internet möglich, dass die Wahrnehmung der fotografischen Darstellung der Produkte seitens des Kunden nicht exakt mit den Produkten selbst übereinstimmt.

4.4 Zahlungen

Die Bezahlung der Käufe erfolgt auf Rechnung. Die Rechnungen sind zahlbar innerhalb von 30 Tagen.

4.5 Lieferung

Die Versandkosten werden am Ende der Bestellung berechnet. Sie sind vom Kunden zu tragen, wenn die Bestellsumme der in der Bestellung gewählten Produkte weniger als CHF 400 beträgt, wobei ihm diese nach folgender Massgabe berechnet werden:

Bestellsumme bis CHF 200         CHF 20
Bestellsumme ab CHF 200          CHF 40

SIPAEC versendet die über die E-Commerce-Website bestellten Artikel nur in die Schweiz. Die Produkte und/oder Dienste werden an die Lieferadresse geliefert, die der Kunde im Verlauf des Bestellvorgangs angegeben hat.

4.6 Garantie

Die Garantie deckt nicht die natürliche Abnutzung des Produkts, unfallmässig verursachte sowie durch unsachgemässen Gebrauch entstandene Schäden ab.

4.7 Rücksendungen, Widerruf und Rückstattung

Der Kunde verfügt ab Erhalt des Produkts über eine Widerrufsfrist von acht Tagen. Die Rücksendekosten gehen zu seinen Lasten. Nur für über die E-Commerce-Website gekaufte und vollständig, ordnungsgemäss in ihrer Originalverpackung geschützte, mit intakter Schutzfolie oder -verpackung, zusammen mit allen allfälligen Zubehörteilen, Gebrauchsanleitungen und Dokumentationen zurückgesendete Produkte ist eine Erstattung möglich.

Die Vorgehensweise ist wie folgt:

Der Kunde versendet seine Ware auf seine Kosten an eine der folgenden Adressen:

  • SIPAEC SA: Rampe Quidort 2 - Route des Jeunes 4, 1227 Les Acacias
  • SIPAEC SA: Avenue des Boveresses 58, 1010 Lausanne
  • SIPAEC SA: Route de la Digue 8, 1870 Monthey
  • SIPAEC AG: Ausserfeldstrasse 9, 5036 Oberentfelden


Dem Produkt muss beigefügt werden:

Eine Kopie der Verkaufsrechnung oder des Lieferschein oder die Referenznummer der Bestellung.

Das Produkt wird von den internen Abteilungen von SIPAEC geprüft, welche ggf. die Freigabe für die Rückerstattung erteil, indem sie insbesondere überprüfen, ob das Produkt vollständig und wiederverkaufsfähig zurückgesendet wurde, wie es das Widerrufsrecht vorsieht.

Wenn die Ware die Rückensendeanforderungen erfüllt, so kann für diese eine Rückerstattung veranlasst werden.

Sollte die Ware nicht die Rücksendeanforderungen erfüllen, so wird sie zum Kunden zurückgesendet, wobei dieser den Kaufpreis nicht zurückerstattet bekommen kann.

ARTIKEL 5. SORGFALTSPFLICHTEN DES BENUTZERS

5.1 Der Kunde und seine Bevollmächtigten sind verpflichtet, alle Legitimationskriterien (siehe Punkt 3.1) geheim zu halten und diese gegen jede missbräuchliche Nutzung vonseiten Unbefugter zu schützen. Es ist besonders wichtig, dass der Begriff «Passwort» nirgendwo vermerkt noch ungeschützt im Endgerät des Kunden aufbewahrt wird. Der Kunde trägt sämtliche Risiken, die aus der Verbreitung seiner Identifizierungskriterien oder jener seiner Bevollmächtigten erwachsen.

5.2 Jeder Bevollmächtigte unterliegt gesondert der Geheimhaltungsverpflichtung im Sinne des Punktes 5.1. Folglich haftet der Kunde auch für Schäden, die dadurch entstehen, dass die Bevollmächtigten die Identifizierungskriterien anderer Bevollmächtigter missbräuchlich verwenden.

5.3 Falls es Grund zu der Annahme gibt, dass unbefugte Dritte Kenntnis vom Passwort des Kunden oder eines Bevollmächtigten erlangt haben, so muss dieses unverzüglich geändert werden.

5.4 Der Kunde hat alle Folgen zu tragen, die aus der Nutzung - ob missbräuchlich oder nicht - seiner eigenen Identifizierungskriterien oder jener seiner Bevollmächtigten resultieren.

ARTIKEL 6. SICHERHEIT IM E-COMMERCE VON SIPAEC

6.1 Trozt aller Sicherheitssysteme, die auf die aktuellsten technischen Entwicklungen reagieren, kann sowohl auf der Seite von SIPAEC als auch auf der des Kunden keine absolute Sicherheit garantiert werden.

6.2 Dem Kunden sind insbesondere die folgenden Risiken bekannt: 

  • Wenn der Kunde über mangelnde Kenntnisse verfügt und er sein Endgerät nicht ausreichend schützt, so kann dies einen unbefugten Zugriff begünstigen. Ihm obliegt es, sich über die zu treffenden Sicherheitsvorkehrungen zu informieren. 
  • Es besteht das Risiko, dass Computerviren das Endgerät des Kunden infizieren, wenn Letzterer ein EDV-Netzwerk – vor allem das Internet – benutzt und online geht. Der Kunde bestätigt, eines der zahlreichen auf dem Markt verfügbaren Antiviren-Softwareprogramme einzusetzen, welche eine Ergänzung zu den Sicherheitsmassnahmen darstellen.

6.3 Jegliche Haftung seitens SIPAEC SA für Schäden, die dem Kunden oder seinen Bevollmächtigten infolge von Übermittlungsfehlern, technischen Ausfällen, Überlastung, Unterbrechungen, Störungen, rechtswidrigen Eingriffen oder mutwilliger Verstopfung der Telekommunikationseinrichtungen und Netze oder aufgrund anderer Unzulänglichkeiten seitens der Betreiber dieser Einrichtungen und Netze (Provider oder andere Hosting-Unternehmen) entstehen, ist ausgeschlossen. 

6.4 Um ihre Kunden zu schützen, behält sich SIPAEC das Recht vor, den Zugang zu seinem E-Commerce jederzeit zu unterbrechen, insbesondere im Falle eines Sicherheitsrisikos, bis diese Risiken ausgeräumt sind. SIPAEC haftet für keinerlei Schäden direkter oder indirekter Art, die aus dieser Unterbrechung erwachsen. Gleichwohl wird sie ihre Kunden unverzüglich über diese allfälligen Unterbrechungen informieren. 

Artikel 7. SPERRUNG 

SIPAEC ist berechtigt, den Zugang des Kunden und/oder seiner Bevollmächtigten zu bestimmten Leistungen ihres E-Commerce oder deren Gesamtheit jederzeit ohne Angabe von Gründen und ohne vorherige Verkündung zu sperren, sofern ihr dies aus sachlichen Gründen angebracht erscheint. 

Artikel 8. ANWENDBARES RECHT 

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen sowie jeder Verkauf, für den diese gelten, unterliegen Schweizer Recht. Jeder Streitfall, der aus oder im Zusammenhang mit diesen Allgemeinen Verkaufsbedingungen oder jedem Verkauf, für den diese gelten, erwächst, ist nach schweizerischem Recht beizulegen – unabhängig davon, ob sich dieser Streitfall auf den Vertrag oder eine unerlaubte Handlung bezieht, oder ob er auf einer anderen Klausel beruht. 

Der Gerichtsstand ist in Genf.

 SIPAEC, letzte Aktualisierung am 23.12.2019